search

Beste Glückwünsche für den Ehrenbürger Heinrich Lobmeier (5. v.re) gab`s auch von Bürgermeister Rudi Seidenader und den Gemeinderatsmitgliedern sowie der Verwaltungsangestellten Edbauer; Foto Xaver Kern

Altbürgermeister und Ehrenbürger Heinrich Lobmeier feierte 80. Geburtstag

Man sieht es dem vitalen Altbürgermeister und Ehrenbürger der Gemeinde Neukirchen Heinrich Lobmeier nicht an, dass er schon seinen 80. Geburtstag feierte. Natürlich gab es da eine große Gratulationscour mit den besten Wünschen: „Heini bleib gsund!"
Neben seiner Frau Maria, Tochter Monika mit Schwiegersohn und den zwei Enkelsöhnen gab es auch Glückwünsche von der Politprominenz.
Heinrich Lobmeier wurde am 23. 9. 1937 in Sankt Englmar geboren. Dort wuchs er mit seinem Bruder Hans auf. Am 15.5.1961 hatte er seine Frau Maria, eine geborene Schedlbauer, in Neukirchen zum Traualtar geführt. Tochter Monika vervollständigte das Eheglück. Besonders stolz ist er auch auf seine beiden Enkelsöhne Daniel und Christoph. Neben seiner beruflichen Tätigkeit von 1962 bis 2001 beim Kreiskrankenhaus in Bogen, davon viele Jahre als Anästhesist und als Pflegedienstleiter, widmete er sich ehrenamtlich über 36 Jahre der Kommunalpolitik. In 30 Jahren als 1. Bürgermeister (1978 bis 2008) brachte er mit außergewöhnlichem Einsatz „seine Gemeinde" mit einer guten Entwicklung kontinuierlich nach vorne. Zudem legte er großes vereinsmäßiges und soziales Engagement an den Tag. Lobmeiers „Arbeit mit und für die Menschen" ist ein hervorragendes Beispiel eines engagierten Bürgers weit über das übliche Maß hinaus. Dies ist u.a. auch mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes, der Kommunalen Verdienstmedaille in „Silber" und der höchsten Bergwacht-Leistungsauszeichnung in „Gold" gewürdigt worden.

Zur Geburtstagsfeier im Gasthof Hiebl, zu der die Festspielblaskapelle Neukirchen zünftig aufspielte, entbot Altbürgermeister Heinrich Lobmeier den Gratulanten und Vereinsabordnungen „als seine Wegbegleiter in den verschiedenen Bereichen" ein herzliches Willkommen. Fortfahrend würdigte Bernd Sibler, Staatssekretär und BRK-Bezirksvorsitzender, in seiner Glückwunschadresse den Rotkreuzler Lobmeier als herausragenden Menschen und Vorbild. Er habe Jahrzehnte lang das BRK in besonderer Weise geprägt. Als Vorsitzender des BRK-Kreisverbandes Straubing-Bogen unterstrich Alfred Reisinger, dass der Jubilar seit 1954 im BRK aktiv tätig war, davon über 52 Jahre als Bereitschaftsleiter und Ausbilder. Darüber hinaus sei er Mitbegründer der Bergwacht Bogen und war auch langjähriger Regionalleiter der BW-Region Bayerwald. Die Leistungen Lobmeiers in 55jähriger intensiver Arbeit für das BRK beim Aufbau der Bereitschaft Neukirchen sowie im Kreisverband seien beispielhaft.

MdL und CSU-Kreisvorsitzender Josef Zellmeier konstatierte namens des Kreisverbandes und von MdB Alois Rainer und MdL Hans Ritt: „Lobmeier habe über 30 Jahre hinweg die Entwicklung der Gemeinde sehr positiv vorangetrieben, war ein CSU Mitstreiter und guter Ratgeber, den klare Worte und Durchsetzungsvermögen auszeichneten. Zellmeier überreichte die silberne Ehrenmedaille des Kreisverbandes mit Ehrenurkunde, in der die herausragenden Leistungen und Verdienste in der Kommunalpolitik gewürdigt werden.

Landrat Josef Laumer übermittelte die Glückwünsche des Landkreises und bezeichnete Lobmeier als beliebten und äußerst engagierten Kommunalpolitiker. Die kontinuierliche Gemeindeentwicklung habe sich auch positiv auf den Landkreis ausgewirkt.

Heinrich Schmidt übermittelte als 1. Vorsitzender zusammen mit Geschäftsführer Löffelmann im Namen des Naturparkvereins „Bayer. Wald" die besten Gratulationswünsche an Lobmeier, der seit 1983 3. Vorsitzender und seit 1990 bis 2017 2. Vorsitzender war und sich nachhaltig für die Naturparkregion eingesetzt habe. Im Namen der Bergwacht Region Bayerwald Niederbayern-Opferpfalz zollte Regionalleiter Robert Heilig dem aufopferungsvollen Einsatz für die Bergwacht des jetzigen „Ehrenregionalleiters" besondere Anerkennung.

Bürgermeister Rudi Seidenader verwies in seiner Laudatio im Namen des Gemeinderates auf die „kommunalpolitische Lebensleistung" seines Amtsvorgängers und unterstrich die stetige Verbundenheit zur Gemeinde. In Würdigung dieser mannigfaltigen Verdienste wurde Lobmeier 2012 zum Ehrenbürger ernannt. Weiterhin waren auch Bezirkstags-Vizepräsident und Bürgermeister Franz Schedlbauer, Altlandrat Ingo Weiß, Pfarrer Simeon Rupprecht, VG-Vorsitzender Hans Hornberger persönlich zum Gratulieren gekommen, ebenso zahlreiche Verwandte und Bekannte, Gemeindepersonals sowie Abordnungen der örtlichen Vereine. Der Reitclub Neukirchen ernannte zudem Lobmeier als „Ehrenmitglied".

top