search
Aktuelles

Baustellentermin: von links stellv. Verwaltungsleiter Mario Ehrnböck, Bauleiter Tobias Baumann (Fa. Swietelsky), 2. Bürgermeister Hans Liebl, Bautechniker Xaver Fleischmann (KEB-Ingenieurbüro), Polier Artur Würzbauer (Fa. Swietelsky) und Bürgermeister Rudi Seidenader

Bauplatzerschließung und Straßensanierung in Bühel

Die im Vorjahr begonnene Erschließung des Baugebietes im Bereich der Einbeziehungssatzung Bühel-Süd für vier ausgewiesene neue Wohnbauplätze steht kurz vor dem Abschluss. Die Asphaltierung der 60 Meter langen Erschließungsstraße als Stichstraße von der Straße „Am Schlossweiher" her mit Wendehammer erfolgt bei passender Witterung ab 12. oder 13. April. Gleichzeitig erhalten auch die Ortsstraßen in Bühel eine neue Asphaltdeckschicht. Im Baugebiet wird von dem beauftragten Bauunternehmen Swietelsky, Zweigstelle Spiegelau, (vormals Firma Max Hilz) dieser Tage die Schottertragschicht eingebracht und eine fußläufige Gehweganbindung des Baugebietes nach Haggn hergestellt. Nach dem Aufbringen der Asphaltdeckschicht bis Ostern stehen dann insbesondere mit der Bankettherstellung und Humusierung noch die erforderlichen Restarbeiten an. Fertiggestellt soll die Maßnahme bis kurz nach Ostern sein. Das Bayernwerk errichtet im Auftrag der Gemeinde dann abschließend noch eine energieeffiziente Straßenbeleuchtung. Der Straßenunterbau, die Wasserleitung und die Abwasserkanalisation im Trennsystem wurden bereits 2016 gebaut, ebenso die Telekommunikationsleitungen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 200.000 Euro.
Weiterhin umfasst die Maßnahme den Straßenausbau vom Baugebiet „Nußbaumer Höhe" bis Bühel (Schreinerei Niemeier) sowie die Straße „Am Schlossweiher" mit Verlängerung des Gehweges (Baukosten rund 282.000 Euro). Bei der Durchführung der Asphaltierung kommt es zu Verkehrseinschränkungen. Die Anlieger werden um Verständnis und Nachsicht für die damit verbundenen kurzzeitigen Beschränkungen der Zufahrtsmöglichkeiten zu den jeweiligen Grundstücken gebeten.

top