search
Aktuelles

Segnung der neu erbauten Marienkapelle Santa Maria von Haggnberg

Auf einem Platz, der „dem Himmel ein Stück näher ist", hat Erwin Niedermayer, Kirchenpfleger von Neukirchen, auf seinem Anwesen in Haggnberg in den vergangenen Monaten eine wunderschöne Marienkapelle erbaut. Von hier aus geht der Blick weit hinaus ins Land, über Neukirchen und den Bogenberg bis hinein in den Gäuboden. Am Sonntagabend waren zahlreiche Gläubige zu dieser Kapelle gekommen, um an deren feierlichen Segnung durch Pater Simeon teilzunehmen. Die Kapelle solle ein Ort sein, an dem man neue Kraft schöpfen kann für den Alltag, aber auch Ruhe zum Nachdenken findet. Die Menschen die hier vorbeikommen dürfen innehalten und diesen Ort als Platz der Besinnung und des Gebets verstehen. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch den Festspielchor Neukirchen. Dieser hatte der Segnung extra das Lied „Santa Maria von Haggnberg" gewidmet. Im Text heißt es hier ganz treffend: „Hoch droben steht, auf steiler Höh, de kloa Kapelln am Wegesrand, vor Ehrfurcht bleibt ma davor steh, und schaut durch d´Glostür eine g´spannt. Santa Maria von Haggnberg, erhöre stets unser Gebet, und hoit deine schützende Hand, über jeden der da vor dir steht".

top