search

Gemeinderatssitzung vom 25.09.2017

Auftrag zur Sanierung des Wintergartens am Rathaus erteilt – zwei Gemeindebürgerinnen erhalten das Bundesverdienstkreuz

In der kürzlich im Rathaus stattgefundenen Sitzung erteilte der Gemeinderat die Aufträge zur Umsetzung des Bauabschnittes 07 der Wasserversorgung Neukirchen und zur Erschließung eines Grundstücks in Pürgl.

 

Eingangs informierte Bürgermeister Seidenader den Gemeinderat über das Ergebnis der öffentlichen Ausschreibung zu den Bauleistungen zur Wasserversorgung Neukirchen, dem Bauabschnitt 07. Die Baumaßnahme umfasst die Erweiterung des Wasserleitungsnetzes in Untermühlbach, die Renovierung der Wasserleitungen im Kreuzungsbereich Bayerwaldstraße/Auf der Au, in der St. Martin-Straße und in der Lerchenstraße, sowie die Fertigstellung der Verbundleitung von Oberbucha, Gde. Windberg bis zum Ortsteil Rimbach. Die Auftragsvergabe erfolgte an die Fa. Zankl, Viechtach bei einem Kostenvolumen von rund 282.600 Euro. Für das Vorhaben wurden mit Bescheid des Wasserwirtschaftsamtes Deggendorf vom 12.9.2017 staatliche Zuwendungen im Rahmen der RZWas2016 (Härtefallregelung) in Aussicht gestellt. Nachdem eine Sanierung des an das Rathaus angebauten Wintergartens unumgänglich ist, vergab das Gemeindegremium die notwendigen Aufträge für die Zimmererarbeiten an die Fa. Mühlbauer, Niederwinklung bei einer Auftragssumme von ca. 5.300 Euro und für die Spenglerarbeiten an die Fa. Sussbauer GmbH, Haibach in Höhe von 6.900 Euro. Um die Erschließung des Wohnbaugrundstück Pürgl 22 zu ermöglichen, vergab der Gemeinderat die Bauarbeiten zur Verlegung des Regenwasserkanals und der Wasserversorgungsleitung an die Fa. Schedlbauer GmbH, Konzell mit einer Auftragshöhe von rund 18.200 Euro. Erfreut konnte Bürgermeister Rudi Seidenader vermelden, dass auf Grund ihrer herausragenden langjährigen Leistungen im Pflegebereich den Neukirchener Bürgerinnen Elisabeth Attenberger, Untermühlbach, und Frieda Steininger, Pürgl, vom Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen wurde. Die feierliche Überreichung wird am 24.10. durch Staatsminister Helmut Brunner bei der Regierung von Niederbayern in Landshut erfolgen. Ein Antrag des Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbundes auf finanzielle Unterstützung fand keine Zustimmung des Gemeindegremiums. Vermelden konnte der Gemeindechef den Beginn der Baumaßnahmen im Rahmen der Gewässerunterhaltung für Gewässer III. Ordnung zur Ufersicherung am Elisabethszeller Bach im Bereich des Wohnhauses Pürgl 3 und zur Errichtung einer Sohlrampe mit Ufersicherung am Waldspielplatz Am Wiesengrund im Herbst dieses Jahres. Wie der Erste Bürgermeister weiter infor-mierte, werden im Rahmen der laufenden Fassadenerneuerung der Sportturnhalle auch Maler- und Reinigungsarbeiten am Bühnenanbau vorgenommen. Ebenso wurde darauf hingewiesen, dass die Freigabe der Wiederbenutzung der Mehrzweckhalle an die Vereine nur dann erfolgen kann, wenn die jeweiligen Übungsleiter am Einweisungstermin am 05. Oktober zu den technischen Veränderungen teilgenommen hätten. Die Sportturnhalle ist ab 04. Oktober wieder bezugsfertig, die offizielle Eröffnung erfolgt im Rahmen einer Projektwoche der Schule am 20. Oktober.

top